Willkommen

Es freut mich, dass ihr den Weg auf meine Seite gefunden habt.

Hobbyschrauber gibt es schon seit vielen Jahren. Anfangs ging es ihnen vor allem darum, Fahrzeuge technisch aufzuwerten.

Deshalb wurde bereits ab 1950 an Motoren gebastelt, um die Leistung der Autos zu steigern. Heute nimmt die Optik beim Schrauben eine viel größere Rolle ein.

Inzwischen wird unter dem Begriff Tuning jede Veränderung am Fahrwerk und Fahrzeug, sowohl im Innen- als auch am Außenbereich, zusammengefasst.

 

Wenn ich an meinen Autos schraube, dann steht bei mir hauptsächlich die Erhaltung im Vordergrund. Aber auch ein wenig Tuning kann bei den älteren Modellen für mehr Fahrspaß sorgen.

 

Auf meiner Homepage könnt ihr euch anschauen, was für Schmuckstücke ich besitze bzw. was ich daraus gemacht habe. Außerdem gibt es wichtige Infos zum Thema Tuning. Ich hoffe, es ist für jeden etwas dabei und freue mich auf euer Feedback in meinem Gästebuch.

 

Viele Grüße,

Tino Speichert

 

 

Termine

Wenn Gleichgesinnte aufeinander treffen, geht es vor allem darum, sich Basteltipps zu geben und die Fahrzeuge der anderen zu bestaunen. Weil das Thema viele Anhänger hat, werden Treffen arrangiert, an denen auch ich immer wieder gerne teilnehme.

Tuning

Wenn man sein Auto durch Tuning verändert, muss man sich an bestimmte Regeln halten, denn nicht jede Aufwertung oder Änderung am Auto ist im Straßenverkehr erlaubt.

 

 

Besucherzähler

Google

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

AfD-Demo in Berlin: Systemkritik vs. bunter Protest
Begleitet von Protesten demonstrieren Tausende AfD-Anhänger in Berlin: Gegen die Kanzlerin, für die "Zukunft Deutschlands". An den 13 Gegendemos nehmen mindestens 20.000 Menschen teil.
>> Mehr lesen

Kramp-Karrenbauer wirft AfD Antisemitismus vor
In einem Gastbeitrag für die "BamS" hat CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer der AfD Antisemitismus vorgeworfen. Dort agierten "Rattenfänger". AfD-Chef Meuthen reagierte sofort auf den Vorwurf.
>> Mehr lesen

Kritik an "Ankerzentren": Seehofers verbales Schulterzucken
Bis Herbst sollen die ersten "Ankerzentren" für Asylsuchende eröffnen. Zunehmend positioniert sich der Koalitionspartner SPD gegen Seehofers Lieblingsprojekt. Der bleibt jedoch zuversichtlich.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tino Speichert

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.